Rezept: Singapurisches Hähnchen Curry

Mai 6, 2018 | Curry, Gemüse, Hähnchen, Singapurisch

Bei Curry denken viele an Thailand oder Indien, aber auch in der chinesischen Küche gibt es Curry Gerichte. Das singapurische Hähnchen Curry gehört quasi zu den Grundnahrungsmitteln in Singapur. Du bekommst es in jedem „Hawker Center“ oder „Foodcourt“ (Beides Ansammlungen von kleinen Imbissständen) und kannst es mit verschiedenen anderen Gerichten kombinieren.

Das Herz des Gerichts ist das sogenannte „Rempah“ (Curry Paste). Du kannst die Paste natürlich auch im asiatischen Supermarkt kaufen, aber selbst gemacht schmeckt es gleich noch viel besser. Rempah ist übrigens ein zentraler Bestandteil vieler südostasiatischer Gerichte und beinhaltet üblicherweise Chillies, Knoblauch, Schalotten, getrocknete Chillies, Nüsse vom Lichtnussbaum (sehr ähnlich zu der uns bekannten Macadamia) und Balachan.

Singapurisches Hähnchen Curry

Dauer:

Anzahl Personen: 4

Zutaten:

Rempah/ Curry Paste

  • 2TL Kreuzkümmel
  • 1TL Fenchel
  • 1 Zimtstange
  • 4 Nüsse eines Lichtnussbaums (alternativ Macadamia)
  • 11 Schalotten (geschält)
  • 3 Knoblauchzehen (geschält)
  • 4 getrocknete Chillies (aufgeweicht in Wasser)
  • 1 frische Chilli
  • 20g Ingwer (geschält)
  • 3TL Koriander (gemahlen)
  • 2TL Paprika (gemahlen)
  • 1/4TL Kurkuma (gemahlen)
  • 1/4Tl Muskatnuss (gerieben)
  • 2EL Öl
Curry
  • 600g Hähnchenschenkel (ohne Knochen) oder Hähnchenbrust
  • 400ml Kokosmilch
  • 200ml Wasser
  • 2 Stengel Zitronengrass
  • 2 große Kartoffeln (geschält und geviertelt)
  • Salz zum abschmecken
Anleitung:
  1. Kreuzkümmeln, Fenchel und Zimt in einer Pfanne ohne Öl bei niedriger Hitze anrösten.
  2. In einem Mixer Nüsse, Schalotten, Knoblauch, getrocknete Chilli, frische Chilli, Ingwer und die gerösteten Gewürze pürieren. Die Paste sollte möglichst fein sein.
  3. Die Paste in eine Schüssel geben und mit einem Löffel Koriander, Paprika, Kurkuma und Muskatnuss unterrühren. Vorsicht, denn Kurkuma färbt eure hellen Schüsseln gelb ein.
  4. Öl in einem Wok erhitzen und die Paste bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten anbraten. Die Paste wird dabei etwas dunkler und die Aromen entfalten sich.
  5. Die Paste von der Hitze nehmen und in einer Schüssel abkühlen lassen.
  6. Das Hähnchen mit der Paste einreiben und 10 Minuten beiseite stellen.
  7. Hähnchen, Kokosmilch, Wasser und Kartoffeln in einen großen Topf geben und zum kochen bringen.
  8. Das Curry bei niedriger Temperatur ca. 20-30 Minuten köcheln lassen.
  9. Mit Reis servieren und genießen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Riceandbread auf Facebook

We read a lot or positive review that @coppingerrow serves really amazing food and decided to drop by for dinner. We were early enough to take advantage of the early bird menu which ends at 7pm for a 2 course menu. I got the salmon and the steak and Fabian got the crispy pork belly and the lamb (his dishes were not in the menu) and throughly enjoyed dinner. Ambiance, food and service were impressive! We ended the dinner with dessert which was warm brownie and vanilla ice cream. Happy days.
.
.
#dinner #dublin #foodtravel @ COPPINGER ROW
... See MoreSee Less

3 hours ago

One of our lunch at the Kilkenny castle week markets ( usually on Thursday we heard). Pulled pork baguette.
.
.
#pulledpork #baguette #kilkenny #weekmarket #ireland #foodtravel @ Kilkenny Castle
... See MoreSee Less

12 hours ago

Another of my favorite breakfast in Singapore is Teochew porridge. That simple steamed fish dipped in soy bean sauce, vegetables and a few meat dishes. We completely over ordered but still managed to finish most of the dishes.
.
.
#breakfast #sgfood #teochewporridge
... See MoreSee Less

4 days ago

Pin It on Pinterest